Jüdisches Museum Frankfurt

Am 2. Februar 2012 hat die Stadtverordnetenversammlung die Planung der Erweiterung des Jüdischen Museums auf der Grünfläche des Rothschild Palais gemeinsam mit der Sanierung der Altbauten sowie der Durchführung eines Architektenwettbewerbs auf Grundlage des zustimmend zur Kenntnis genommenen Raumprogramms und die weitere Bearbeitung des Projekts durch die MuseumsBausteine Frankfurt GmbH beschlossen.

Der Beschluss der Stadtverordnetenversammlung zur Realisierung der Sanierung und Erweiterung des Jüdischen Museums Frankfurt liegt seit dem 16.07.2015 vor. Zur Vorbereitung der Arbeiten wurde das Museum am 19.07.2015 geschlossen. Im Dezember 2015 werden die Bauarbeiten mit der Herstellung der Gründungspfähle und der Baugrube beginnen. Geplant ist die Wiedereröffnung sowohl des sanierten Altbaus als auch des Erweiterungsgebäudes für Herbst/Winter 2018. Das Museum Judengasse präsentiert sich bereits seit Frühling 2016 mit seiner neuen Dauerausstellung.