Unternehmen

Die MuseumsBausteine Frankfurt GmbH wurde im Februar 2012 als eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Stadt Frankfurt am Main gegründet.

Als Projektsteuerungsgesellschaft übernimmt sie die Sanierung und Erweiterung des Jüdischen Museum Frankfurt der Stadt Frankfurt am Main, die Planung und Erarbeitung der Grundlagen für ein städtisches Zentraldepot sowie die Planung und den Bau des Museums der Weltkulturen.

Geschäftsführung

Geschäftsführer Dipl.-Ing. Andreas Schröder

Als Geschäftsführer der FAAG Technik GmbH bringt er als erfahrener Architekt und Stadtplaner sein Know-How bei Planung, Entwicklung und Bau des Jüdischen Museums ein.

Aufsichtsrat

Aufsichtsratsvorsitzende der MuseumsBausteine Frankfurt GmbH ist die Dezernentin für Kultur und Wissenschaft Dr. Ina Hartwig.

Weitere Mitglieder sind

StV Dr. Bernd Heidenreich, stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender
StV Dr. Stephan F. Deusinger
StV Esther Gebhardt
StV Sylvia Momsen
StV Jessica Purkhardt